Workshop: User Research

“User Research: Auf der Spur echter Nutzerbedürfnisse”

Design Thinking, Human Centered Design und nutzerzentrierte Produktentwicklung. Diese Schlagworte sind besonders im Kontext digitaler Innovationsprojekte in aller Munde. 
User Research bildet dabei als Methoden-Toolbox die Grundlage, Nutzerbedürfnisse zu erkennen und zu verstehen. Die Techniken der qualitativen User Research sind dabei weder neu, noch ausschließlich in digitalen Produktentwicklungen anwendbar – sie spielen in der Entwicklung von Apps eine ebenso große Rolle wie in der Kreation neuer Biersorten oder der Konzeption innovativer Marketingkampagnen. Denn jede Entscheidung, die wir treffen, beruht auf Annahmen über das, was sich unsere Nutzer, unsere Kunden, unsere Zielgruppe wünscht. Wenn unsere Annahmen falsch sind, bleiben unsere Lösungen ohne Erfolg. Um dem entgegenzuwirken, umfasst User Research all jene Methoden, die angewandt werden, um Bedürfnisse und Probleme von Menschen zu verstehen und dann Lösungen mit Mehrwert zu entwickeln. 
In diesem Workshop lernst du die Grundlagen der User Research kennen und verstehen. Ich gebe dir einen Überblick über verschiedene Techniken und deren Einsatzmöglichkeiten. Mit der Technik der qualitativen Nutzerinterviews werden wir uns eingehender befassen. Wir werden Interviews planen, durchführen und dabei Nutzerbedürfnisse entdecken, welche wir dann in handfeste Anforderungen für Lösungen übertragen. Somit schaffen wir die Basis für erfolgreiche, nutzerzentrierte Produktentwicklungen – digital wie analog.

 

Dieser Workshop ist für dich genau richtig, wenn:

  • du bisher noch keine oder kaum Erfahrung mit der Rolle von User Research im Human Centered Design Prozess gesammelt hast.
  • du Entscheider*in in Innovationsprojekten bist und im agilen Kontext handlungsfähig sein willst. 
  • du Produktmanager*in bist und eine Grundlage für informierte Entscheidungen suchst. 
  • du Designer*in bist und deine Ideen und deine Arbeit mit Nutzern überprüfen willst.

Datum: Mittwoch, 10. April 2019
Uhrzeit: 9:30 – 17:30 Uhr
Ort: Alter Schlachthof, Karlsruhe

  • Ein ganzer Tag vollgepackt mit direkt anwendbarem Hands-on-Wissen
  • Streng limitiert: Maximal 20 Teilnehmer*innen
  • Hochkarätige Trainer*innen aus der Praxis
  • Snacks, Kaffee und Mittagessen
  • Networking und Drinks im Anschluss

249,00Weiterlesen

Das lernst du im Workshop

  1. Grundlagen der User Research: Welche Techniken gibt es? Welche setze ich wann ein
  2. Qualitative Nutzerinterviews: Wie plane, führe und dokumentiere ich ein Interview? Was gilt es zu beachten?
  3. Erkenntnisse aus der Research: Wie synthetisiere ich die Ergebnisse der Research zu greifbaren Erkenntnissen?
  4. Empathy Maps, Personas, Jobs to be done: Wie bereite ich Research Erkenntnisse auf? Wie stelle ich sicher, dass Erkenntnisse im Projekt zu Mehrwert führen?
  5. Design Challenge, How might we-Fragen: Wie schaffe ich den Absprung von der Analyse des Problemraums in den Lösungsraum?

Deine Trainerin

Seit 10 Jahren beschäftigt sich Kira Tschierschke mit der markenstrategischen Ausrichtung von Unternehmen und den Menschen hinter der Zielgruppenbeschreibung. Sie arbeitet als User Researcher branchenübergreifend in digitalen Produktentwicklungs-Projekten und nutzt Methodiken wie Qualitative Tiefeninterviews und Usability Testings, um die wahren Bedürfnisse von Nutzern zu entdecken und Annahmen zu überprüfen. Die beste Innovation nützt ihrer Meinung nach nichts, wenn sie nicht genutzt wird.