Introduction into “how (not) to design for behavioral change” – Daniel Kaiser

“Designing for Behavioral Change” ist Trendthema in der digitalen Produktentwicklung und im User Experience Design. Warum fällt es mir so schwer, spätabends auf Schokolade zu verzichten? Wieso klappt es nicht mit dem regelmäßigen Sport? Warum schaffe ich es nicht, frühzeitig ins Bett zu gehen? Produkte und Services so zu gestalten, dass sie Menschen dabei unterstützen, ein gewünschtes Verhalten zu verstärken oder ein unerwünschtes Verhalten zu reduzieren ist der Kern von Behavioral Change Design. Dieser Vortrag gibt einen Einblick in ausgewählte populäre Verhaltensänderungsmethoden, veranschaulicht anhand von Anwendungsbeispielen im Guten wie im Schlechten und skizziert Herausforderungen bei der Implementierung von digitalen Lösungen, die auf Verhaltensänderungsmodellen aufbauen.

 

Zum Speaker:

Daniel Kaiser Speaker hallo digital 2019Daniel Kaiser ist Head of Product von moove und entwickelt digitale Lösungen im betrieblichen Gesundheitsmanagement. Er blickt auf mehr als 7 Jahre Erfahrung in der Entwicklung digitaler Produkte und Services zurück. Seine Arbeits- und Herangehensweise ist strategisch, wobei er genauso gerne Macher wie Manager ist. Daniel studierte Sportwissenschaften und BWL an der Goethe-Universität in Frankfurt und ergänzte mit diversen Ausbildungen seine gesundheitswissenschaftlichen wie auch Produktmanagement- und UX Kompetenzen. Zur Zeit ist er Teil der Shiftschool zum „Digital Transformation Manager“ und kämpft selbst damit sein (Gesundheits-) Verhalten nachhaltig zu verändern.

9 April, 10:30
10:30 — 11:15 (45′)

Substage